Aktuelle Themen

Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des „Tierpunkt Oktober 2018“ (PDF).

Urlaub mit dem lieben Vierbeiner

In Regionen mit mediterranem Klima (Italien, Frankreich, Griechenland, Spanien, Portugal und auch Ungarn) gibt es Parasiten, die es bei uns in Deutschland nicht gibt.
Diese Parasiten werden von Mücken, Sandfliegen oder Zecken übertragen und führen zu Infektionskrankheiten. Beim Hund sind es vor allem Leishmaniose, Babesiose, Ehrlichiose und Dirofilariose.
Sehr häufig liegt die Reise schon längere Zeit zurück, wenn die ersten Krankheitserscheinungen auftreten. Außerdem sind die Krankheitsbilder meist sehr unterschiedlich und weisen oft nicht eindeutig auf die zugrundeliegenden Krankheiten hin. Es ist deshalb wichtig, nach der Rückkehr aus dem Urlaub eine Blutuntersuchung durchführen zu lassen, um diese Reiseerkrankungen auszuschließen. Vor Reiseantritt sollten Sie Ihre Tiere mit Spray, Lösungen oder Halsbändern schützen. Medikamente gegen den Herzwurmbefall (Dirofilariose) stehen ebenfalls zur Verfügung.
Sollten Sie weitere Fragen zum Thema „Urlaub mit dem lieben Vierbeiner“ haben, dann sprechen Sie uns bitte an.

Urlaub mit dem lieben Vierbeiner
Virbac